Biofilterdeckel für die Leverkusener Biotonne

Biofilterdeckel für die Leverkusener Biotonne

Im Sommer 2021 wurde das Pilotprojekt „Bioabfall im Bringsystem“ in Leverkusen eingeführt und Biotonnen im Leverkusener Stadtgebiet aufgestellt. Nach Wochen gab es Maden in den Biotonnen. Damit dieses Phänomen ein Einzelfall bleibt, haben sich die AVEA und die Stadt Leverkusen für einen speziellen Biofilterdeckel entschieden, der die Madenbildung unterbindet. So geschehen!

Dieses Erfolgserlebnis hat dazu beigetragen, dass auch die neuen Biotonnen im Holsystem mit einem Biofilterdeckel ausgestattet sind. Der besondere Biofilterdeckel bietet durch die umlaufende Gummidichtung eine höhere Schließkraft und verhindert, dass unangenehme Gerüche nach außen dringen. Zusätzlich bauen Mikroorganismen im Biofilter (nach Aktivierung) Faulgase im Tonneninneren ab und sorgen zusammen mit dem Kondenswasser aus dem Deckel dafür, die Bildung von Schimmelpilzen zu vermeiden. Diese Mikroorganismen sind für den Menschen und Tiere vollkommen harmlos.

Aktivierung des Biofilterdeckels

Der Biofilter besteht aus natürlichem Kokosfaser-Substrat, das mit bestimmten Mikroorganismen angereichert ist. Diese müssen vor der ersten Nutzung „aktiviert“ werden. Der Hersteller nennt zwei Möglichkeiten, um den Biofilter zu aktivieren. Achtung! Nach der Aktivierung läuft das überschüssige Wasser in die Biotonne. Laut Herstellerangaben schadet dies der Bioabfallsammlung nicht.

  • 120-l- und 240-l-Biotonne: Die Abdeckkappe muss nicht aufgedreht, aufgeschraubt oder entfernt werden. Öffnen Sie den Biofilterdeckel und gießen 4-mal hintereinander und in Abstand von 10-20 Sekunden ca. 125 ml Wasser langsam auf die perforierten unteren Löcher, sodass es gleichmäßig in die Filterkammern einfließen kann. (Aufkleber-Anleitung auf der Biotonne)
  • 120-l-Biotonne: Halten Sie die Biotonne geschlossen und entfernen die Abdeckkappe. Lösen Sie die Filterabdeckung, indem Sie den Verriegelungsknopf drücken und gleichzeitig die Abdeckung entgegen den Uhrzeigersinn drehen. Gießen Sie nun in jede der vier Kammern jeweils 125 ml lauwarmes Wasser (nicht heiß!). Setzen Sie die Abdeckkappe wieder auf.
  • 240-l-Biotonne: Lösen Sie die drei Schrauben auf der Filterabdeckung mit einem Schraubendreher (bitte keine Bohrmaschine und keinen Akku-Schrauber verwenden). Gießen Sie nun in jede der vier Kammern jeweils 125 ml lauwarmes Wasser (nicht heiß!) ein und befestigen Sie die Abdeckkappe wieder am Biofilterdeckel.

 

In der Videoanleitung erklärt der Hersteller (Biologic) die Aktivierung des Biofilters für beide Biotonnengrößen. Allerdings sind die Schrauben des 240-l-Biofilterdeckels nur als Standbild aufgeführt.
Eine schriftliche Anleitung befindet sich direkt über diesem Video.

Wechsel des Biofilterdeckels

Der Biofilter ist bei richtiger Anwendung frühestens alle 2 Jahre und vorzugsweise im Frühjahr zu ersetzen. Ein Filterwechsel ist spätestens dann nötig, wenn die Biotonne den Geruchstest nicht mehr besteht und stark riecht. Zum Tauschvorgang halten Sie die Biotonne geschlossen, öffnen die Filterabdeckung, tauschen den Bio-Filter und aktivieren das neue Filtermaterial (s. Anleitung Aktivierung). Das alte Material kann bedenkenlos über die Biotonne zu entsorgen.