AVEA-Kostümrausch erzielt 5.000 Euro für den Leverkusener Straßenkarneval

15.02.2024

Im Januar 2024 fand der erste AVEA-Kostümrausch in Kooperation mit RELOGA, der Stadt Leverkusen und dem JOBService Leverkusen statt. Eine nachhaltige Karnevalskostümbörse mit Prinz Mally I., Tanzgruppen und Musikprogramm, an der viele Karnevalsjecken ihre intakten Kostüme tauschten oder gegen einen kleinen Spendenbetrag kauften. Die erzielten Einnahmen kommen im Sinne der Brauchtumspflege dem Erhalt des Leverkusener Straßenkarnevals zu Gute und tragen somit zur doppelten Freude bei. Am AVEA-Kostümrausch kamen rund 4.200 Euro zusammen und die AVEA hat diese Summe mit einer zusätzlichen Spendenaufstockung auf einen Gesamtbetrag von 5.000 Euro aufgerundet. „Der erste AVEA-Karnevalskostümrausch ist als großer Erfolg zu verbuchen. Insgesamt hat das Karnevalsprogramm sowie natürlich die Kostümbörse viele Karnevalsjecken zu uns geführt und einen hohen Spendenbetrag erzielt“, sagt Anika Hagt, AVEA-Prokuristin und Unternehmenssprecherin. Aufgrund des großen Erfolges wird es auch im nächsten Jahr einen AVEA-Kostümrausch geben.
 

Foto: (Mitte) Prinz Mally I. mit Gefolge, (Mitte re.) AVEA/RELOGA Geschäftsführer Hans-Jürgen Sprokamp, (Mitte li.) Anika Hagt AVEA-Prokuristin und Unternehmenssprecherin

 



Weitere News:


Alle News anzeigen